Energiewissen

Berliner ENERGIETAGE 2021

Termin: 21.04.2021–23.04.2021

Ort: digital; www.energietage.de

Die Berliner ENERGIETAGE sind der bundesdeutsche Treffpunkt für das jährliche Update zum Thema Energiewende. Als Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland bieten die Energietage einen einmaligen Überblick über die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen.

Unter dem Dach des Kongresses finden bis zu 60 Einzelkongresse, Tagungen und Workshops statt, die durch unterschiedliche Institutionen aus den Sektoren Energie, Bauen, Wohnen, Klimaschutz und Umwelt durchgeführt werden. Sie richten sich an Entscheider aus Politik, Verwaltung und Verbänden, an Experten aus der Energie- und Wohnungswirtschaft oder öffentliche Einrichtungen sowie an Architekten, Ingenieure und Consultants. Jährlich kommen auf diese Weise über 200 Stunden Tagungsprogramm mit mehr als 300 hochkarätigen und qualifizierten Referenten zusammen.

Die Themenschwerpunkte in diesem Jahr sind u.a.:

  • Energie- und Klimapolitik
  • Gebäude und Quartiere
  • Energiewirtschaft
  • Erneuerbare Energien und Klimaschutz
  • Neue Technologien im Bereich Wärme- und Kälte

Sie finden die ITC AG im Innovations- und Ausstellerforum. Mehr Details zu den Berliner Energietagen 2021.

Energiemanagement Software für Industrie und Kommunen

EnergieEffizienzMesse.NRW 2021

Die virtuelle EnergieEffizienzMesse.NRW bietet praxisnahe Lösungen für mehr Energieeffizienz in Kommunen, Handel und Gewerbe, Gemeinwesen sowie in der Wohnungswirtschaft. Denn die steigenden Energiekosten sind eine zunehmende Belastung für öffentliche Haushalte und gefährden die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. Energieeffizienz ist die einfachste und wirtschaftlichste Form, um die Belastung durch die steigenden Energiekosten zu reduzieren.

Die ITC AG ist Aussteller mit einem virtuellen Messestand vertreten. Senior Consultant Steve Pater gibt in seinem Vortrag „Praxis-Tipps: Einführung von Energiemanagementsystemen in Kommunen und Unternehmen“ zudem einen kompakten und wissenswerten Überblick über Energieeffizienzsysteme, gesetzliche Pflichten und Fördermöglichkeiten sowie Praxis-Tipps zur Datenerfassung und zur Einführung von geeigneten Software-Tools.

Das konkrete Programm dieser digitalen Veranstaltung finden Sie hier.

Messethemen u.a.:

  • Energiemanagement für kleine und mittlere Unternehmen
  • Effizienter Energieeinkauf
  • Optimierte Stromlaststeuerung
  • Speichertechnologien
  • Energieeffiziente Gebäude und Sanierung
  • Niedrigenergiebau für öffentliche Gebäude
  • Photovoltaiknutzung auf Gewerbeflächen – Eigenversorgungskonzepte, Direktliefermodelle und Mieterstrom
  • BHKW / Kraft-Wärme-Kopplung
  • Biomasseheizungen, Wärmekonzepte
  • Energieeffiziente Straßenbeleuchtung
  • Energieeffiziente Beleuchtung in Verwaltung, Gewerbe, Handel, Dienstleitung
  • Green-IT
  • Mobilitätskonzepte, Elektromobilität
  • Ladeinfrastruktur für Elektroautos
  • Contracting, Leasing und Förderprogramme
  • CO2-Bilanzierung

Virtuelle Anwenderkonferenz für kVASY-Anwender

Vom 23. – 25. Juni 2020 findet die virtuelle SIV.Anwenderkonferenz statt – die Kommunikationsplattform für kVASY-Anwender.

Wir begrüßen Sie an unserem virtuellen Messestand. Im Fokus steht unter anderem die neueste Version der ITC Energiemonitoring Plattform. Weiterhin stellen wir Ihnen unsere Portal-Anwendungen und Apps im Bereich Energiemanagement, Kundengewinnung und Kundenservice vor. Dabei stehen Funktionalitäten für Kommunen, Industrieunternehmen und Facility Dienstleister auf der Agenda. Mit Bezug zum Smart Meter Rollout und den damit verbundenen gesetzlichen Informationspflichten präsentieren wir intelligente Portallösungen zur Visualisierung von Energiedaten für grundzuständige Messstellenbetreiber (gMSB) und Mehrwertangebote für wettbewerbliche Messstellenbetreiber (wMSB).

Virtuelle Anwenderkonferenz 2020

Virtuelle Anwenderkonferenz 2020  – weitere Infos unter www.itc-ag.com.

Erfolgreiche E-world – Portale für das Energiemanagement

Messestand der ITC AG

Messestand der ITC AG

ITC AG überzeugt mit Web-Portallösungen für Smart Meter und Energiemanagement

Seit 20 Jahren präsentiert sich die E-world, Europas Leitmesse der Energiewirtschaft, als Impulsgeber für die Branche. Seit 20 Jahren ist auch die ITC AG dabei. Als renommierter Aussteller in Halle 3 sorgte das Dresdner Unternehmen auch auf der diesjährigen E-world energy & water wieder für Innovationen rund um Web-Portale.

Am Messestand auf der E-world gaben die Portal-Experten unter anderem Auskunft zu Portalen für das Energiemanagement, Lösungen für Messstellenbetreiber (MSB) und Smart-Meter-Portalen. Auch neue Funktionen für Portale für die Kundengewinnung und Kundenbetreuung, zu Bürgerportalen und Betriebsvarianten wurden präsentiert. „Es war für uns eine sehr erfolgreiche Messe“, sagt Vorstand Johann Riedmair. So wurden bereits vorab zahlreiche Gesprächstermine vereinbart und der Messestand der ITC AG war stets sehr gut besucht.

Große Nachfrage: Portal-Funktionen speziell für Messtellenbetreiber

Dashboard zur Visualisierung von Energieverbräuchen

Dashboard zur Visualisierung von Energiedaten

Die E-world 2020 stand ganz unter dem Zeichen der Markterklärung und des damit verbundenen Rollouts intelligenter Messsysteme. Das war am ITC-Stand deutlich zu spüren: die Nachfrage nach den neuen Portal-Funktionen für Messstellenbetreiber war enorm. „Unser Portal ITC PowerCommerce® MSB trifft den Nerv der Zeit. Es bietet Messstellenbetreibern eine ausgereifte, professionelle Lösung, mit der sie den individuellen Stromverbrauch für die Letztverbraucher schnell, kundenfreundlich und kostengünstig online bereitstellen können. Das kommt sehr gut an“, sagt Vertriebsleiter Marc Litim.

OZG: Steigendes Interesse an Bürgerportalen

Nachfragt wurden auch die ITC-Lösungen für die digitale Interaktion zwischen Bürgern und Verwaltung. „Viele Kommunen sind sich der Herausforderung ja bewusst, dass bis Ende 2022 sämtliche Verwaltungsleistungen laut Onlinezugangsgesetz (OZG) über Verwaltungsportale digital abrufbar sein sollen. Kommunale Mitarbeiter nutzten deshalb die E-world ganz gezielt als Kontaktaufnahme zu ITC und konkreten Nachfragen, um eben die gesetzlichen Vorgaben zeitnah zu erreichen“, fügt Marc Litim hinzu.

Cloud-Lösungen immer beliebter

Weiteres Thema am ITC-Messestand war auch die Frage nach alternativen Lizenz- und Betriebsmodellen. Dabei rückte der Cloud-Service der ITC AG für Energiemanagement und die Visualisierung von Energiedaten in den Fokus. „Es freut uns, dass sich immer mehr Kunden für die Cloud-Version der Portalsoftware und das SaaS-Modell interessieren“, sagt IT-Direktor Stefan Adler. Die Vorteile lägen klar auf der Hand: erhöhte Flexibilität, ein geringeres Investitionsrisiko, eine unbegrenzte Skalierbarkeit, eine hohe Performanz sowie kürzere Innovationszyklen. Die Daten werden in einem nach ISO 27001 zertifizierten Hochsicherheitsrechenzentrum mit Sitz in Deutschland gehostet. „Das bietet Sicherheit und Vertrauen.“

E-world 2021

Die nächste E-world findet vom 9. bis 11. Februar 2021 in der Messe Essen statt. Die ITC AG wird wieder in Halle 3, am Stand 446 zu finden sein.

Informationsveranstaltung zum kommunalen Klimaschutz

Am 16. Januar 2020 lädt die Klimaschutzregion Elbe-Elster zur inzwischen 4. Informationsveranstaltung zum kommunalen Klimaschutz im Landkreis ein. Das Thema in diesem Jahr lautet „Klimawandel und regionale Auswirkungen – Wege zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft und zu einem nahezu klimaneutralen Gebäudebestand“.

Kommunen und Gemeinden in der Region betreiben bereits seit mehr als 15 Jahren aktiven Klimaschutz. Themen sind unter anderem Maßnahmen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen, Sektorkopplung, Nutzung von Biomasse, Kraft-Wärme-Kopplung sowie Nutzung von Geothermie durch Wärmepumpen. Die laut Klimaschutzprogramm 2030 vorgesehene Einführung einer CO2-Bepreisung der Energieträger ab 2021 soll hierzu eine zielführende Lenkungswirkung entfalten.

Die ITC AG wird auch diesmal als Aussteller vor Ort sein. Die Energiemanagement-Softwarelösungen der ITC AG werden bereits von zahlreichen Anwendern in öffentlichen Einrichtungen von Kommunen und Städten zur Verbesserung der Transparenz eingesetzt. Neben Dashboards und Energieberichten werden vor allem die Funktionen zur automatisierten und kontinuierlichen Bildung von  Energie- und Umweltkennzahlen genutzt. Diese bilden in Verbindung mit dem Monitoring von Verbräuchen und Emissionen die Basis für ein Benchmarking auf kommunaler Ebene.

Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, der Nationalen Klimaschutz Initiative und dem Projektträger Jülich gefördert. Sie richtet sich sowohl an Bürgermeister, Amtsdirektoren, kommunale Mitarbeiter (z.B. aus Bauverwaltungen, Gebäudemanagement) als auch an Geschäftsführer und Mitarbeiter von Unternehmen. Eine Anmeldung ist noch bis zum 10. Januar möglich.

Das konkrete Programm und das Anmeldeformular zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

Kontakt

Unsere Energieexperten informieren Sie gern über die Möglichkeiten der Energiemanagement-Software und finden mit Sicherheit eine für Sie optimale Lösung für die Umsetzung Ihres Projektes.